Thomas is a user on metalhead.club. You can follow them or interact with them if you have an account anywhere in the fediverse. If you don't, you can sign up here.
Thomas @thomas
Follow

Ich habe die trashserver.net Homepage überarbeitet und mir Mühe gegeben, XMPP auf einer sehr einfachen Basis zu erklären:

trashserver.net/was-ist-xmpp/

Wer E-Mail kennt, kann auch XMPP verstehen. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen Einsteiger.

@thomas wie das, wenn die meisten, die email kennen nicht einmal email verstehen

@witti Die meisten haben es ja geschafft, irgendwo einen E-Mail-Account anzulegen und E-Mails zu empfangen und zu senden. Dazu braucht man zumindest ein Grundverständnis vom System.

@killerdicke nö, was muss ich kapieren um zb gmx zu nutzn

@witti Aber man muss erst mal verstehen, dass man einen Anbieter braucht, sich da registrieren muss, dass jeder eine Adresse hat.

@witti @killerdicke Und dann sieht man ja, dass manE-Mails bekommt von Leuten, die keine @gmx*-Adresse habe. Und dann merkt man spätestens, dass es noch weitere Anbieter gibt.

@witti Das zeugt auf jeden fall davon, dass die Dezentralität erkannt und akzeptiert wurde, auch wenn nicht vollends verstanden und das ist in meiner Erfahrung der Häufigste Knackpunkt, wenn dich jemand in Bezug auf XMPP nur verwirrt anguckt. Ich erkläre das auch immer via email und auch wenn die Leute dann nicht konkret wissen wie das funktioniert, dann aber genug, um es grundlegend alleine nutzen zu können. @killerdicke
@Riyonajell akzeptiert? es ist ja auch schwer email nicht so zu akzeptieren, wie es ist. ich würde eher sagen, dass das ne sache ist, die den meisten egal ist @killerdicke
@witti akzeptiert im Sinne von die Person ist bereit sich darauf einzulassen statt einer Reaktion im Stil von "Was drehst du mir da an?" @killerdicke
@Riyonajell ich glaube den meisten personen ist das völlig wurscht, die wollen dass es funktioniert @killerdicke
@witti ich meine noch bevor die wollen, das es funktioniert. Wenn du denen erzählst "Ey gibt da sowas namens xmpp..." Und dann musst du denen ja sagen, was das ist und dann kann man mit dem email vergleich gut verwirrung bekämpfen. Hab ich selbst schon paar mal so erlebt.
@Riyonajell dann sage ich denen, dass es ein chatprotokoll ist und man es relativ sicher gestalten kann, dies das aber wen interessiert denn in der praxis der technische hintergrund
@witti Naja wie gesagt geht es mehr darum verwirrung zu begrenzen und wenn die dann merken es geht um eine App namens conversations und die müssen sich auf einer Website anmelden, die ganz anders heist, dann sage ich halt das ist wie bei emails etc

@thomas besser hätte ich es nicht erklären können... Werde auf jeden Fall darauf verweisen bei meinen nächsten erklär - versuchen

@thomas Gut gebruellt Loewe. Besonders angetan hat es mir der fraenkische Beispielscreenshot von Conversations: "Treffen wir uns nachher in der Stadt auf ein Bier?"