Follow

Lohnt sich Wacken? Ich war noch nie dort, weil die Anfahrt sehr weit ist. Eilt der Ruf dem Festival Vllt voraus und man kann genausogut woanders hingehen? Oder ist das tatsächlich was spezielles?

Was sagen die Besucher dazu? ;)

@thomas ich war um die Jahrtausendwende ein paar mal, und 2019.
Es ist halt anders. Aber fand es recht entspannt. Die Wege sind natürlich weit, und eigentlich ist es einfach zu viel. Aber es mal anzuschauen habe ich nicht für einen Fehler

@thomas Ich war 1995 auf dem letzten grossen Dynamo Open Air in Eindhoven. Es war super geil, aber heute würd ich mir sowas nicht mehr antun. Es sei denn, Du stehst auf Spielen im Dreck. Ich würde eher noch auf ein Hackercamp fahren. Dort spielt Hygiene wenigstens noch eine Rolle, und es ist nicht alles zugeschissen.

@mase @thomas Ich war 2018 zuletzt in Wacken und die Duschcamps waren in tadellosem Zustand. Wer keine Dixi-Klos mag, findet ausreichend Alternativen mit echter Keramik. Hygienisch grenzwertig war es in meiner Erinnerung nur 2012 nach dem Unwetter am Freitag, nach dem praktisch keine Wege mehr befahrbar waren und Leerung/Reinigung der Dixis nicht mehr möglich war.

@thomas Ich war zwar noch nicht dort, aber auf anderen Festivals.
Die Atmosphäre soll dort eine andere sein, laut erzählungen und wenn man sich schon das Line Up ansieht, ist es schon recht speziell.

Ich will mindestens einmal Wacken erlebt haben, auch wenn man fast jedes Jahr danit rechnen kann im Schlamm zu spieken, aber genau das ist es doch! 🤗 🤣 🤘

@thomas Ich war 2010, 2011, 2012, 2013 dort. In den 4 Jahren hat sich viel getan mir zu viel es wurde alles immer nur mehr. aber habe jedes Einzelne genossen und war immer begeistert wie entspannt alle waren. Vor allem Polizei und Security. Auch die Orga war immer gefühlt on point. Klar stau = doof aber nichts was mich vollkommen nervt. Ein Kollege von mir sagt es sei immer noch geil der fährt immer noch wann immer es geht. Ich will mit meiner Freundin auch nochmal hin die war auch noch nie da.

@thomas Beide Antworten sind richtig. Es lohnt sich gerade auch, weil es so international besucht ist. Für mich hat es sich inzwischen allerdings etwas abgenutzt und ich schau mir andere, kleinere Festivals an.

@thomas Ich war '97 glaube ich zum ersten mal da. Da haben wir ca. 100m von den Buehnen gezeltet, haben das Fruehstuckszelt am Rand des Publikumareals gehabt, und somit Kaffee und Broetchen zur ersten Band genossen. Duschen gab's nicht, aber die Bevoelkerung des Dorfes hat noch gluecklich dazu eingeladen, ihr Badezimmer zu verwenden, und im Garten mitzugrillen.

Diese Zeiten sind laengst vorbei, das kommt nicht wieder. Wird's auch unwahrscheinlich woanders nochmal geben.

Es kamen dann...

@thomas ... bessere Toilette, Duschen auf dem Gelaende, mehr Buehnen und Bands, erst ein paar Fressbuden, dann ein ganzes Vorgelaende ("Wackinger Village") davon, das dann so gross wuerde, dass es wiederum selbst eine Buehne brauchte, und so weiter. Wer heute nicht rechtzeitig anreist, hat von Zelt zu Buehne eine gute halbe Stunde Fussweg vor sich.

2013 war ich zuletzt da. Es koennte mal wieder Zeit werden. Wacken ist inzwischen so irre riesig, dass es kein wirklich Vergleichbares gibt.

@thomas Ich bin nur inzwischen aelter, und habe dazugelernt, und habe Kinder. Ich wuerde heutzutage dazu tendieren, eine Woche vorher mit dem Wohnmobil anzureisen. Da hat man dann keine Warteschlangen zu Dusche und Klo, einen humanen Weg zum eigentlichen Geschehen, und auf's Zelt kann auch keiner pissen.

Es hat sich nicht nur das Festival geaendert.

(Muss aber mit den Kids glaube ich noch ein paar Jahre warten... die Grosse waer dabei, der Kurze wuerde sich glaube ich noch langeweilen.)

@jens @thomas es soll einen Kinderbereich geben, oder es ist einer in Planung. Habe ich neulich erst gelesen. 😊

@thomas als jemand, der aus der weiteren Umgebung rund um Wacken kommt, bleib zuhause. Es sind hier schon genug Leute unterwegs.😜

Ok, nein, ernsthaft... Es kommt darauf an, was du suchst. Festivalfeeling mit viel internatl. Besuchern, guter Stimmung und bestimmte bekannte Bands sehen und du bist bereit 3- 6h zu warten um das Einlassband abzuholen.

Falls es um das "Musik abfeiern" geht, dann machen evtl. auch lüttere Open-airs, wie das Headbangers in Brande im Vorfeld Spaß.

Ymmv

@thomas Hmm. Also ich bin echt seit 1997 jedes Jahr in Wacken. Von den bands her ist es echt so, dass hier nichts spielt, was es nicht auch woanders gäbe. Mehr und mehr verkommt das Festival auch zum Jahrmarkt. Ich persönlich überlege tatsächlich, ob ich es nicht in Zukunft bleiben lasse. Das Hellfest dieses Jahr hatte z.B. ein billing , das Wacken um Längen getoppt hat. Ist halt noch weiter weg. Vielleicht kuckst Du es Dir mal an und entscheidest selbst.

@thomas muss sagen, früher war es noch nicht so kommerzialisiert und daher schöner. Ich fand es vor 2009 noch am Schönsten, dennoch bin ich mehrfach und 2019 das letzte Mal da gewesen. Es war aber immer wieder gut. Jedes Jahr gab es mehr darum rum gebaut. Mittlerweile brauchst du für den Metal nicht unbedingt hinzugehen. Da ist genug Zirkus drum rum.

@thomas
Ich bin jetzt seid 2016 regelmäßig auf dem Wacken und was soll ich sagen ich fahr nächstes Jahr wieder hin sofern ich Urlaub bekomme.

@thomas Die Frage stellst du während zehntausende gerade auf besagtem Festival sind 😀 Soll heissen: Deine Umfrage hat vielleicht einen kleinen Bias 🙃 Ich war jetzt zum 10. mal dort, habe aber keinen Vergleich, außer zu sehr kleinen örtlichen Festivals.

Sign in to participate in the conversation
Metalhead.club

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.