Follow

Übrigens: Wenn mal eure SSH Session hängt, weil die Verbindung abgebrochen ist, und euer Terminal blockiert:

<ENTER>
~
.

Diese Folge einfach tippen und schon ist euer Terminal Emulator wieder frei :)

Habe ich erst vor ca 3,5 Jahren gelernt und das war auch schon viel zu spät ... :P

@thomas Manchmal muss man es zweimal hintereinander machen 😎 Aber ja, genial hilfreicher Tipp 👍

@thomas …und wenn euer SSH hängt, nachdem ein größeres update (z.B. vim oder mtr) kam hängt: MTU checken.

@nblr @thomas und wenn es beim Verbindungsaufbau hängt: DNS Auflösung vom Gegenüber / deines PTRs checken.

@fluepke bei den PTRs gibt es derzeit ein Problem, das ich schon kenne. Allerdings kann ich es selbst nicht beheben und muss den Netzbetreiber des RZ kontaktieren. Die sind wohl schon dran, sagte man mir. Mal sehen, wie lange es dauert.
@nblr

@thomas @fluepke …und die ip des default jumphosts in die /etc/hosts eintragen, um im havariefall keine zeit zu verlieren.

@thomas @milan zumindest unter Mac OS X und bei deutschem Tastaturlayout kann ein Leerzeichen erforderlich sein, um die ~ zuende zu tippen (Alt+N, Space)

@thomas ich vergesse die genaue Kombination immer und muss dann wieder recherchieren.

@thomas Oder:

<Enter>
~
~
.

Für eine Nested SSH Session.

@thomas Escape sequenzen sind einen blick in die Anleitung wert, es lassen sich auch port forwarding, proxy etc in der laufenden Session ändern.
@thomas Let me show you more SSH magic:
<ENTER>
~?

This gets you a menu of all the fun things you can do!

@thomas das ganze geht an das lokale tty (ptty). Die andere Seite merkt davon Nichts. Prozesse auf der entfernten Seite laufen eventuell weiter. Und ja, bei mehreren Sessions muss man auch mehrmals ~ tippen. Auch ein Leerzeichen ist - je nach Tastaturlayout - eventuell notwendig.
Wie schon geschrieben, muss alles auf einer neuen Zeile beginnen.

Sign in to participate in the conversation
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.