Follow

Jedes Mal, wenn ich auf der Autobahn 2h unterwegs bin, bestärkt mich das in meiner Einstellung, dass 130 max eine gute Idee sein könnte (und auf jeden Fall zumindest einmal flächendeckend ausprobiert werden sollte).

Wenn ich nämlich im Berufsverkehr nur die Fahrspuroptionen "kriechen" (100 km/h) und "mir ist mein Spritverbrauch egal" (160 km/h) habe, verfahre ich durch Überholen viel mehr Sprit (halber Tank) als bei Tempomat + 120/130 km/h (Viertel Tank).

Beschleunigen und Bremsen ist Spritfresser #1, und das merkt man vor allem bei viel Verkehr und einem großem Delta zwischen den Fahrspurgeschwindigkeiten. Würden wir 130 km/h max einführen, wäre das Delta nur nur ca 30 km/h groß und wir würden wahrscheinlich alle viel Sparsamer fahren (auch, weil wir von anderen nicht "gezwungen" / gedrängt werden zu bestimmten Manövern)

Show thread

@thomas und viel später kommt man auch nicht an. Zeitersparnis ist meist nur minimal...

@thomas ich empfand meine letzte Fahrt in Holland schlicht weniger stressig...

@thomas bin gorsser Fan vom Auskuppeln während der Fahrt. Da ist dann Spritverbrauch null. Im Renault Modus gibt es einen Bordcomputer, den man auf Anzeige Spritverbrauch während der Fahrt einstellen kann. Sehr lehrreich!

@damuc2
Prüfe mal ob dein Auto eine sogenannte "Schubabschaltung" hat. de.wikipedia.org/wiki/Schubabs

Dann kannst du dir das auskuppeln sparen und sparst nochmal ein paar Liter. Meiner unterstützt das und bei längerer Strecke merkt man einen Unterschied, besonders bei der Restreichweitenanzeige und dem Durchschnittsverbrauch (ca. 0,4l / 100km bei meinem)

@damuc2
Ist dein Verbrauch beim auskuppeln wirklich null? Geht dann der Motor, die Lüftung, die Klimaanlage aus? Wenn ja, musst du auch Radio, Licht und alle anderen elektrischen Verbraucher manuell aus machen. Dann ist dein aktueller und dein späterer Verbrauch tatsächlich auf Null.

@Norrodar Spritverbrauch null! Die elektrische Batterie läuft doch separat für Radio, Licht usw.

@damuc2 Irrtum! (:
Wenn das Auto kein start/stop/Abschaltung kann, muss der Motor sich selbst antreiben, um nicht aus zu gehen. Das verbraucht minimal sprit.
Die Batterie versorgt den Rest, bspw. werden 10% der Kapazität der Batterie verbraucht. Diese werden, sobald die Lima wieder betrieben wird, nachgeladen. Das verbraucht auch sprit.

@Norrodar Das Auto hat eine Kupplung, und wenn ich vor mir eine rote Ampel im Stadtverkehr sehe, dann kann ich vom Gas runtergehen. Und die Geschwindigkeit für die schnellen Autos hinter mir kann ich besser halten, wenn ausgekuppelt ist.
Seit wann verbraucht Nachladen der Batterie durch die Lichtmaschine Sprit? So viel kann das wohl nicht sein...

@damuc2 wo soll an deiner Ampel die Energie für die leere Batterie sonst herkommen?
Zum Thema "so viel kann das nicht sein" hast du bestimmt schon mal den Satz gehört:"Klimaanlage aus bringt 1-2PS mehr". Im umkehrschluss benötigt man 1 Pferd, um an der Ampel im Sommer kühle Luft zu bekommen. Nur für die A/C. Finde ich schon viel.

@Norrodar Eine leer Autobatterie wird durch Sprit mit Sicherheit nicht voller ohne Lichtmaschine, dazu hatte ich schon zu oft eine leer Autobatterie. Die muss ans Stromnetz oder an die Autobatterie eines anderen Autos! Völlig getrennte Kreisläufe.

@thomas gerade der letzte Punkt ist wichtig. Zudem kann man dann sicherlich entspannter fahren. Aktuell ist es eher nervig, den langsamen (<130) auszuweichen, dann aber permanent gedrängelt zu werden von den Rasern (>160).

@thomas 130 heißt halt leider auch nicht gleich flüssigerer Verkehrt. vor allem nicht wenn ständig LKws überholen müssen etc.

@Hughenknubbel dann wäre aber zumindest auf der linken Fahrspur der Unterschied zur rechten nicht so groß, dass ich jedes Mal voll ins Gas steigen muss, um den LKW zu überholen, während hinter mir eine BMW Kolonne mit 180 angeschossen kommt :)

@Hughenknubbel ah sorry, hab nicht genau gelesen. Ja, gegen überholende LKWs hilft das leider nicht. Da hilft nur Schiene ;)

@thomas Das merke ich immer wieder wenn ich im Ausland mit dem Auto unterwegs bin.

Dadurch das sich wegen des Tempolimits und den hohen Strafen bei Übertretung alle an das Limit halten, gibt es weniger Staus, weniger Unfälle und du kommst schneller und ausgeruhter ans Ziel.

Du kannst mit 110 km/h durch Schweden zuckeln und machst mehr Kilometer pro Tag als auf der unbeschränkten Autobahn hier.

@thomas Da ich gerne schnell fahre war ich immer ein Gegner des Tempolimits.

Nach zwei Urlauben mit dem Auto in Schweden und Holland bin ich ein absoluter Befürworter. Ich bin noch nie so entspannt von A nach B gekommen.

@_xhr_ @thomas
Ja dann kann ich nur zustimmen. Ging mir ähnlich nach Touren durch Dänemark, Norwegen und Frankreich.

@thomas fahr mal A8/A81 unmittelbar bei Stuttgart 😅 Bei den Straßen will man irgendwie auch kaum mehr als 120 fahren obwohl sie erst demletzt saniert wurden.
So wie die Autobahnen in Thüringen und Sachen gebaut waren habe ich es hingegen nicht mal wirklich gemerkt, dass ich regelmäßig über 140 gekommen bin. Irgendwie rasen da auch 80% mit mindestens 140 durch.

Sign in to participate in the conversation
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.