@sven
Nicht nur in der Beziehung sind halbwegs aktuelle PKW ein Grauen in Sachen PrivatsphĂ€re. Das ging schon vor ~10 Jahren los, wo z. B. bei Audi Zieladressen vom Smartphone zum Navi mit Umweg ĂŒber Audi Server statt direkt gesendet wurden.
@kuketzblog @digitalcourage

@sven @kuketzblog Stimmt, wirklich beunruhigt sind wohl bisher nur Wenige. [url=https://www.heise.de/news/Pkw-Verbrauchsdaten-Bundesregierung-will-Fahrgestellnummer-raus-halten-5053012.html] heise online [/url] trÀgt seinerseits etwas zur Beruhigung der (nicht stattfindenen?) Diskussion bei. Offenbar wurde bisher bei den Verbrauchsangaben der Hersteller ordentlich gemogelt (kommt mir bekannt vor) - OBFCM möchte das Àndern.

@europaeer @kuketzblog
Ich finde das auch sinnvoll, dass der Verbraucher die Wahrheit erfĂ€hrt. Das ginge entweder auch offline oder ganz klassisch per manueller Rechnung Liter/km đŸ€Ș
Ich fahre ganz bewusst noch ein "dummes" (dafĂŒr aber sehr spaßiges) Mobil.
Kann man bei den neuen Autos eigentlich die Sim-karte entfernen (wo steckt die?) oder startet dann da nichtmal mehr was?

@sven @kuketzblog @digitalcourage
Ich befĂŒrchte fast, dass die Politik so langsam bemerkt, dass das "Sicherheitstheater" nicht mehr zieht und deshalb versucht, Themen als Vorwand fĂŒr mehr Überwachung heranzuziehen, die den BĂŒrgern wirklich wichtig sind und bei denen sie daher hofft, auf mehr VerstĂ€ndnis fĂŒr die Überwachungsmaßnahmen zu treffen. Umwelt- und Kinderschutz scheinen da wie gerufen zu kommen. Es ist aber eben immer noch ein Theater und soll den Menschen Sand in die Augen streuen.

@sven @kuketzblog @digitalcourage
Solange tatsĂ€chlich nur der Verbrauch ĂŒbertragen wird, ohne dass auf Fahrzeug und damit Fahrer rĂŒckgeschlossen werden kann, ist das datenschutzrechtlich in Ordnung. Ganz anders sind die vielen Helferlein, die nicht nur bei Tesla alles und jedes an die Herstellerfirma ĂŒbertragen. Beim Renault können die Elektroautos z.B. ferngesteuert abgeschaltet werden, wenn die Leasingrate fĂŒr die Batterie nicht bezahlt wurde.

@Datenschutzgeno @kuketzblog @digitalcourage
Ja klar, aber wer weiß das schon. Gehe davon aus, dass wir hier nicht ĂŒber sprechen.
Und wie es immer so ist fÀngt es klein an. Sieht man ja an vielen anderen Dingen:

@sven @Datenschutzgeno
Also die Debatte gab es vor ~5 Jahren. Das wie Üblich der Datenschutzaspekt und die konkrete Umsetzung in Gesetzen bei 'uns' meist bis ultimo oder lĂ€nger dauert auch


Inhaltlich halte ich das Ziel, FlottenverbrĂ€uche in den Autos real zu erfassen fĂŒr gelungen, denn nur Reale Zahlen helfen hier weiter.
Transparenz (Eigenmonitoring) im Fahrzeug hilft vielen sparsamer zu werden.
@kuketzblog @digitalcourage

@vilbi @sven @kuketzblog @digitalcourage
Der #Datenschutz hindert niemanden daran, FlottenverbrÀuche etc. zu erfassen. Es ist das Konzept, das immer die Gier nach persönlichen Daten beinhaltet, welches nicht passt.
Bestes Beispiel:
#Luca vs. Covid Warnapp
=
Desaster vs. smarte Intelligenz

@sven

Und da sind wir noch gar nicht beim autonomen Fahren.

Die Karren von Tesla oder auch Google, ( na klar, wie könnte es anders sein, da muss Google mitmischen), das sind dann richtige Überwachungskabinen.

Ich hab letztens mal so ne kritische Sendung darĂŒber gehört und dachte, nie niemals im Leben möchte ich freiwillig in so ein Ding einsteigen, auch nicht als Beifahrer_in.

@Datenschutzgeno @vilbi @kuketzblog @digitalcourage

@Sofie @Datenschutzgeno @vilbi @kuketzblog @digitalcourage
Da bin ich ganz bei dir!
Ich fahre noch ein Mobil, das offline ist und richtig Spaß macht - nicht so ne olle Stasi X-Box auf RĂ€dern. Hoffe da findet bald jemand ne Möglichkeit nen zu installieren.
Dashalb werde ich den auch pflegen bis es nicht mehr anders geht.

@sven
Kleiner Tipp fĂŒr die EU-Stasi, Mineralölsteuer ist direkt mit dem Verbrauch zu verbinden und steuert somit diesen mit und damit den CO2 Ausstoß.
@kuketzblog @digitalcourage

@kuketzblog @digitalcourage @sven Die SIM-Karten kann man bei den meisten Autos ja re gut leicht entfernen. Weiß jemand ob man sich damit dann strafbar macht? WĂ€re nĂ€mlich die einfachste Lösung bei modernen Autos

@Lu @kuketzblog @digitalcourage
HĂ€tte eigentlich mittlerweile eher eine Esim erwartet? Die pflĂŒckt man ja nicht mal eben raus.

@kuketzblog @sven @digitalcourage seit 2018 ist das wohl tatsÀchlich Pflicht. Naja aber auch die esim sollte man irgendwie los werden können.

@Lu
Könnte mir vorstellen, dass man damit erpresst wird, dass dann die Garantie erlischt.
@kuketzblog @digitalcourage @sven

@Lu @kuketzblog @digitalcourage @sven Was sagen denn im "Un-Fall“ die Versicherer zu einer entfernten oder manipulierten SIM? In diese Richtung gedacht: 
"sonst wĂ€re die Feuerwehr/der Krankenwagen rechtzeitig da gewesen“

@sven @digitalcourage @earthwormjim @kuketzblog ja das ist leider ein gutes Argument. Mit erloschener Garantie könnte ich gut leben, aber das mit der Versicherung ist ein guter Punkt. Ich könnte mir vorstellen, dass man die sim Karte dann beim tĂŒv austragen lĂ€sst und dementsprechend einen anderen Tarif bekommt. Geht ja bei Airbags z.b. auch, wenn man ein anderes Lenkrad oder sitze ohne solche verbaut hat.

@earthwormjim @Lu @kuketzblog @digitalcourage
Das sollte ja nur was an den möglichen Folgen Àndern.
Das mit der Garantie könnte ich mir vorstellen, weil ota Updates nicht mehr funktionieren. Ggf ist da auch mal was sicherheitskritisches dabei.

@Lu @kuketzblog @digitalcourage @sven Du meinst vermutlich SIM Karten, die man im/mit Infotainmentsystemen optional verwenden kann. Aber es gibt auch eSIM (e=elektronisch), die sind in SteuergerĂ€ten fest verbaut. An die kommt man nicht ran. Aber dank DSGVO mĂŒsste man das Sendeveralten beeinflussten können. - 1/2

Aber ich denke mir gerade: Wenn die EU einerseits DSGVO verabschiedet, andererseits die OEM zu solchen Funktionen zwingt, was setzt sich dann eigentlich durch? Das berechtigte Interesse der EU? @Lu @kuketzblog @digitalcourage @sven - 2/2

@sven @mk @kuketzblog @digitalcourage notfalls holt man sich ein neues SteuergerÀt ohne gekoppelte esim und hofft es funktioniert, oder man klemmt die Antenne ab und das Auto denkt dauerhaft, es hÀtte keinen Empfang.
Zur DSGVO: Soweit ich weiß soll die den BĂŒrger vor Unternehmen, jedoch nicht vom Staat schĂŒtzen. Die Leute vom Staat sind doch „die guten“ 😂

@Lu @kuketzblog @digitalcourage @sven gleichzeitig nÀhme man sich die Funktion des automatischen SOS im Unfallsfall, wie war das noch mit Datenschutz kostet Leben?

@dukethereal @Lu @kuketzblog @digitalcourage
Das hat mein Offline-Mobil logischerweise auch nicht. FĂŒr mich daher kein Argument.
Das ganze Leben ist ein Risiko sobald man aus dem Bett aufgestanden ist.

@sven @Lu @kuketzblog @digitalcourage Argumentation hier, nicht nur eigenes Leben riskiert sondern der anderen, die offline mobil fahren. "HĂ€tte Unfallverursacher nicht Sim-Karte ausgebaut wĂ€ren RettungskrĂ€fte rechtzeitig zum Unfallsort gekommen um die 5 köpfige Familie zu retten". Von daher richtiger Datenschutz, weder alles blocken obwohl notwendiger Zweck, noch alles erheben und verarbeiten ohne Zweck ÂŻ\_(ツ)_/ÂŻ

@sven @kuketzblog @dukethereal @digitalcourage man kann sich solche Unfallmeldesysteme ĂŒbrigens auch nachrĂŒsten und hat anschließend nur das nĂŒtzliche System, ohne die extreme Datensammelei

@dukethereal @Lu @kuketzblog @digitalcourage
Rezduziert sich ja demnÀchst, wenn die im Tempo 130 durchgesetzt haben.

Meine Meinung: Ich find Tempolimit auf 130 super. Die Frage ist nur wie die Regelung außerorts ist.

@Lu @kuketzblog @digitalcourage @sven Die spannendere Frage ist: fÀhrt das Auto dann noch oder hat der Hersteller einen "Totmannschalter" eingebaut und ohne SIM geht nichts mehr?

Sign in to participate in the conversation
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.