Follow

Heyo alle Fedi-Pros hier.

Ich spiele mit dem Gedanken für Familienbilder ein Pixelfed zu missbrauchen, damit man die nicht mehr über zig messenger teilen und ich meiner oma nicht die Nachteile dessen erklären muss.
Meint ihr das ist dafür geeignet oder habt ihr bessere Vorschläge?

Prinzipiell sollte folgendes gewährleistet sein:

Sicher
Erreichbar
Fein granulare Steuerung zugelassener Nutzer (vielleicht sogar auf bestimmte Bilder/Gruppen)
Natürlich nicht förderieren

@lkh ich hab das damals mit mastodon versucht. Leider ist mastodon nicht sehr privat-freundlich, da standardmäßig alles öffentlich ist und man nicht verhindern kann, dass alle Welt mit der eigenen Instanz föderiert. Vielleicht ist das mit Pixelverse anders, musst du schauen.

Ich hab letzten Endes einen Jabber Server aufgesetzt und jeden Conversations in die Hand gedrückt. Das hat wunderbar funktioniert und ist bis heute akzeptierte Alternative.

@blindcoder danke für den Input.
Auf die Schnelle habe ich nämlich auch nichts gefunden, um das Förderieren auszuschalten.

@blindcoder @lkh bei Pixeleffekte kann man ja problemlos das Föderieren deaktivieren.

Wenn ich einen Tröt auf Mastodon auf „nur folgende“ setze und die folgende manuell auswähle, dann kann doch nicht jeder die Fotos sehen, oder?

Pixelfed ist hier und da buggy, da wäre Mastodon - ggf. self hosted aus meiner Sicht besser.

@osmodia @lkh Jjjaa, aber "Nur folgende" kann (damals) nicht als "Standard fuer alle, von allen Clients" gesetzt werden. Damit waeren die Familienfotos halt im Zweifel "Public" und fuer jedermann einsehbar.

@osmodia @lkh Ausserdem koennen dir ja immer noch Wildfremde von anderen Instanzen folgen, und Follower-Requests loesen das Problem auch nicht.

@blindcoder @lkh ja, klappt dann nur mit einem eigenen kleinen Familienaccount. Der kann dann Standard „nur folgende“ haben. Und Follower-Requests dann nur für Familie.

Besser wäre dann trotzdem ein abgetrenntes System, da das Restrisiko beim Posten bleibt.

Die perfekte Lösung kenne ich auch nicht.

@osmodia @blindcoder klingt wie mit Kanonen auf Tontauben zu schießen. Ich werde wohl einen anderen weg gehen. Danke euch! :)

@lkh Mag bessere Lösungen geben, aber ich könnte mir vorstellen ein CMS (ich würde aus Erfahrung Joomla oder WBCE nehmen) zu benutzen. Du installierst eine Erweiterung, mit der Du, immer, wenn Du neue Bilder hast, eine Seite vom Typ Galerie erstellst. Die stellst Du so ein, dass sie nur angemeldeten Besuchern zugänglich sind. Deinen Verwandten lässt Du einmal die Anmeldedaten zukommen. Hast Du eine neue Galerie erstellt, kannst Du ihnen jeweils den Link dorthin schicken.

@ubo klingt mir zu overengineered bzw zu sehr nach verbiegen des eigentlichen cms.
Da würde ich ja dann nur einen Bruchteil der Features nutzen. Das geht sicher besser.

Aber danke! :)

@ubo geht schonmal in eine gute Richtung.
Gut wäre es, wenn es mehrere Accounts geben könnte, sodass es keinen passwortschutz benötigt.
Da kann man anscheinend nur public oder nicht public machen. Ich muss mich aber mal genauer einlesen.
Ach und was in meiner Anforderungsliste eigentlich noch fehlt ist:
Einfacher up/Download vom smartphone...

Super input, danke nochmal.

@ubo @lkh zumindest gibts da nen knopf "waehlen sie die benutzer aus mit denen das album geteilt werden soll". auf meiner instanz darf es keine nutzer geben neben mir, darum ist die liste leer 🤦🙂

@lkh Such z.B. mal nach "self hosted image sharing" und Du findest noch mehr.

@ubo genau das habe ich eben nach deinem Vorschlag und bin hierauf gestoßen
picapport.de/en/

@lkh
Alternativ vielleicht eine Nextcloud?
Ist zwar kein Fediverse aber sollte doch eigentlich alle deine Anforderungen erfüllen. Oder soll Oma die Familienfotos auch kommentieren?

@onkelmarkus bloß nicht. :awesome:
Ich kenne nextcloud nicht. Das scheint ja aber recht weit verbreitet zu sein. Ich schaue mal rein.
Letztendlich habe ich einfach meine Idee rausgehauen, ohne davor großartig recherchiert zu haben, in der Hoffnung jemand hier hat das schon.
Hat ja bisher auch gut geklappt. :)

@lkh
Die Nextcloud kannst du noch für viel mehr nutzen: als Cloudspeicher für deine Daten, zur Kalendersynchronisation oder auch für deinen ganz privaten Messenger. Ich habe auch Teile meiner Musik in der Nextcloud und kann so unterwegs mein eigenes CD- Regal streamen.
Ich bin nicht kompetent genug für einen eigenen Server im Keller, ich habe mir eine managed nextcloud in Deutschland gemietet. Wobei das weniger am Aufsetzten des Servers, als am sicheren öffnen nach außen gescheitert ist.

@lkh ich habe für Hochzeitsbilder Lychee genutzt, nutzt ein befreundeter Fotograf auch für seine Kunden. Ist vllt eher was für deinen Usecase😊
Man kann auch je Album Download erlauben/verbieten etc pp.

@brokenminded danke dir.
Weißt du, ob man mehrere Nutzer anlegen und denen aufgrund von rollen oder so bestimmte alben zuweisen kann?

Sign in to participate in the conversation
Metalhead.club

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.