these: maskenpflicht = tempolimit. eine einfach umzusetzende vorsichtsmaßnahme von allen zum schutz von allen, um das letztlich unkontrollierbare risiko zu veringern dass manche schwer verletzt oder getötet werden könnten.
wie das mit dem tempolimit klappt wissen wir ja.

@luebbermann
Unsinnige Vergleich. Allein schon deswegen, weil der Nutzen eines Tempolimits klar und physikalisch belegt ist, während die Masken schon technisch fragwürdig sind und ihr Nutzen aus der Sicht der sozialen Epidemiologie praktisch null ist. Die Ansteckung mit was auch immer erfolgt über andere Kontakte, als denen, bei denen die Maskenpflicht greift.
Solche "Vergleiche" entsprechen dem "gesunden Menschenverstand", der einem IQ von 70 entspricht

@wauz ähm. nutzen quasi null? liest du keine nachrichten?

@luebbermann
Ja. Und sehe z. B. Die Jena-Studie, die auf absolutem Datenmüll basiert.
Ich bin selbst Empiriker. Und absolut entsetzt über das, was von den präsentierten "Experten" so abgelassen wird.
Als Trump gesagt hat, wenn man das Testen sein ließe, hätte man keine Fälle mehr, hat er damit ziemlich exakt die deutsche Praxis beschrieben. In anderen Ländern läuft es ähnlich.
Wir haben viele Infektionen, aber die meisten überstehen die Krankheit recht gut.

@wauz

Und wie passt das zu Studien wie dieser hier?
nature.com/articles/s41591-020

Ärzte werden so Dinger doch sicher auch nicht aus Jux und Dollerei den ganzen Tag tragen.

@luebbermann

@wauz

Ich will die Krankheit auch nicht “gut überstehen”, ich will sie einfach nicht bekommen.

@luebbermann

@wauz @R @luebbermann Nein, das wäre nur dann "reine Glückssache" wenn um uns herum nur rüchsichtslose Ignoranten wären, die die Maskenpflicht in Frage stellen und Bullshit behaupten, wie "so gefährlich ist das alles ja gar nicht, sind doch nicht mehr Leute gestorben als sonst". Aber solche, ähm Piiiiiiep, sind ja gottseidank die Minderheit.

@ironiemix
Es gibt ganz berechtigte Zweifel an dem offiziellen Kram. Und zwar ganz ohne VT und den Kram, den die entsprechenden Leute verbreiten. Es ist hier schwer, in kurzen Posts komplexe Dinge zu diskutieren. Ich habe viel auf SpOn gepostet. Generell: die offiz Daten sind zwar "richtig" aber sagen nichts aus. Die Verbreitung ist viel höher. 2. @luebbermann

Die vielen unerkannten Infektionen widerlegen die These von der bes Gefährlichkeit. 3. Es gibt keine Belege für den Nutzen allgemeiner Maskenpflicht. 4. Es ist anhand dessen, was wir tatsächlich wissen, wahrscheinlich, dass kein Nutzen besteht (außerhalb der Anstalten)
Was mich extrem stört, ist, dass von Seiten der Lockdowners keinerlei Diskussion zugelassen wird.
Die bloße Tatsache, dass VTler bestimmte Zweifel für ihre Zwecke ausnutzen, macht nicht jeden zum VTler
@R

@ironiemix @luebbermann

@wauz @luebbermann @R Junge, Junge. "Der Staatsfunk schlägt zurück". Sorry, hab ich keine Zeit für.

Wer so wie du jeden Konsens auf Faktenbasis beiseite wischt ist einfach nur Teil des Problems, nicht der Lösung.

Lesetipp mit lockerem Bezug zu Corona: David Quammen, Spillover.

Corona ist sicher nicht das Ende der Menschheit, aber es gibt gute Chancen, dass es die nächste oder übernächste Pandemie möglich macht. Da helfen Meinungen wie deine bestimmt unheimlich.

@ironiemix
Welche Faktenbasis? Die Fakten, die das RKI mit seinem Testregime ermittelt? Wenn du je in der Schule Statistik/Stochastik gelehrt bekommen hast, muss dir klar sein, dass man auf Grund einer solchen Stichprobenwahl keine Aussage über die Grundgesamtheit machen kann. Deswegen sind die amtlichen Zahlen zwar richtig, aber für den Statistiker einfach Müll.
Was den Konsens angeht, ist das das Fliegen-Scheiße-Argument: tatsächlich wird es in der Presse so dargestellt...
@luebbermann @R

Follow

@wauz

Natürlich gibts immer die Möglichkeit das es doch passiert, aber wenn das Tragen von so nem Teil auch nur Minimal andere davor schützt sich zu infizieren weil ein Teil vom Schnodder des Trägers mich nicht erreicht hat es seinen Sinn schon erfüllt.

Das Gejammer dass ne Maske einen in seiner Freiheit einschränkt, krank macht etc. kann ich halt leider von 99% der Leute nicht ernst nehmen.

@ironiemix

@wauz @ironiemix

Von mir aus können wir den Kram dauerhaft einführen und auch mit entsprechenden Bußgeldern belegen, weil einige wenige leider scheinbar ihre Befindlichkeiten über die Gesundheit anderer stellen.

Und ich mag zwar ein Laie sein was Mathe/Statistik/Epidemiologie/etc angeht, allerdings ist für mich Vorsicht deutlich besser als Nachsicht. Zumal mir die Argumentation, das benutzte Vokabular, sowie die Bereitschaft auch mal Fehler einzugestehen und seine Meinungsbildung an neue...

@wauz @ironiemix ...Gegebenheiten anzupassen, durchaus schlüssiger vorkommen als die/das/die derjenigen die mir irgendwas von “Wir werden alle belogen”, “Das ist alles nur ne harmlose Grippe”, etc. erzählen wollen.

Und wenn man mal von ner Höchstzahl von ~650.000 Tote/Jahr durch die Grippe ausgeht (aerztezeitung.de/Medizin/Influ) finde ich ~530.000 Tote in einem halben Jahr durch SARS-CoV-2 schon verdammt bedenklich.

@R
Jetzt fängst Du an, mir Dinge zu unterstellen. Genau in dem Moment, in dem Dir die Argumente durch eingestandene Unkenntnis/Ignoranz ausgehen. Das ist Trollerei! Genau das! Und das ist die typische Rhetorik, die letztlich auch "die Presse" (nicht alle) betreibt.

@ironiemix

@wauz Wo genau unterstelle ich dir persönlich was genau?

Die “typische” Rethorik (...Regime, Es wird keine Diskussion [...] zugelassen,...) kommt deinerseits.

Weder bin ich Ignorant, noch habe ich komplette Unwissenheit eingestanden. Ich bin halt weder Mathematiker/Statistiker noch Mediziner/Epidemiologe und trotzdem in der Lage bestimmte Sachverhalte für mich zu bewerten oder mir entsprechend eine Meinung darüber bilden zu können.

@ironiemix

@R
Das Wort Testregime ist ein Terminus technikus. Bezeichnet lediglich die tatsächlichen Regeln des RKI. Bitte da nachlesen. Auch die Vorlage für Pandemiepläne.
"Wird keine Diskussion zugelassen" ist eine Beschreibung der Realität. Von Anfang an, als so Typen wie Hiltmann noch gar nicht auf dem Plan waren, wurde jede andere Meinung als VT dargestellt (nachlesen bei beliebigem Nachrichtenportal, incl und insbesondere taz)
Das ist keine Rhetorik.
Die VTler knüpften natürlich an allen
@ironiemix

@R @ironiemix
kritischen Anmerkungen an. Aber man kann schon unterscheiden, was noch berechtigte Kritik (z.B. Datenbasis) und was haltloses Geschwätz (Zahlenfälschungen) sind.
Genauso kann man vermuten, dass die Gates-Stiftung aufgrund ihrer 10%Finanzierung der WHO ev Einfluss nehmen könnte. Aber ob sie das tut, müsste man schon belegen.
Ich für mein Teil habe bez Maske nie mit Freiheitseinschränkung argumentiert. Tatsächlich wurden und werden immer noch Grundrechte beschnitten. Steht im Gesetz

@R @ironiemix
Als wissenschaftlich vorgebildeter Mensch komme ich zu dem Schluss, dass die öffentliche Maskenpflicht sehr fragwürdig ist und sehe vor allem, dass die tatsächlichen Infektionswege an der Maske buchstäblich einfach vorbei gehen.
Die Frage der Grundrechte und sonstigen Einschränkungen ist übrigens sehr Milieu-spezifisch. Obere und mittlere Mittelschicht ist kaum mehr betroffen, der prekäre Teil der Unterschicht erlebt aber eine Katastrophe sonder gleichen.

Sign in to participate in the conversation
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.