Heute sind wir mit dem Auto aus der Nebelsuppe rausgefahren und ein bisschen gewandert. Das hat sich gelohnt.

Ich glaub, ich hab den Nikolaus gesehen...
Diese Statue (Landavia) soll die Stadt Landau verkörpern und hat einst extrem die Gemüter erhitzt, weil sie nicht dünn ist.
Heute steht sie auf einem etwas abgeschiedenen Platz der Innenstadt, und kein Hahn kräht mehr danach.
Sie drückt Weintrauben an die Brust, und die Pfalz ist ja nun eine der eher üppigeren und lebensfrohen (Weinbau-)Gegenden Deutschlands.

Mit

Gestern hat übrigens die Luftwaffe hier im Südwesten einen riesigen Kondensstreifen-Penis an den Himmel gemalt und für Aufregung gesorgt.
Also, zumindest von der Pfalz aus gesehen war es ein Penis. Ich hab leider kein eigenes Foto gemacht. Dieses hab ich von meinem Ex-Kollegen geklaut:

Heute hab ich frei und kann daher bei Tageslicht Rad fahren 😊. Es wurde eine Tour zum Rhein.
Wege durch den Wald bei wunderbar blauem Himmel, und ein aus der Hüfte geschossenes Foto vom Rhein. Dort habe ich nicht angehalten, da waren zu viele Spaziergänger.

Unser kleiner Zoo hat momentan geschlossen, aber die Dromedare durften heute raus auf ihre Wiese am der Straße.

Ich bin eine ganz Mutige und Wilde. Traue mich weg von den sicheren Autostraßen in die unberechenbare Natur!

Nun bin ich doch auf die Kalmit hoch gefahren (670 m). Aber selbst hier oben schafft es die Sonne nicht durch den Nebel. Immerhin: sie ist noch da.

Um ein bisschen Tageslicht zu tanken, war ich heute ein Stündchen draußen. Und habe es genossen. Der gelegentliche Niesel hat kaum gestört, und es war richtig warm.
Sämtliche PassantInnen und SportlerInnen haben mich heute freundlich gegrüßt, das war schon fast ulkig.

Fotos: buntes Weinlaub vor regnerischem Himmel.

Hier gefällts mir besser als in der überfüllten City. Uff.

Noch isser auch bei Nieselwetter hübsch, der Herbst. Guten Morgen zusammen.

Und dann spaziert ein Mann mit drei Gänsen, drei Ziegen und einem Hund an dir vorbei. 🐐🦆🐕

Wir haben einen ausgedehnten 11-km-Spaziergang um Neusäß gemacht, das hat sehr gut getan. Und die Sonne kam sogar auch raus.
Ein Gefühl von Normalität hat sich breit gemacht. Heilsam.

Die Kinder im Hause. Das Witzige daran: Linksaußen und Rechtsaußen liegen altersmäßig am nächsten.

Das Alter, von links nach rechts:
14, 18, 19, 11, 15
Links 1,90 m und rechts 1,55 m.

Es ist mir gelungen, die hübsche Nachbarin zu bezirzen. 😻
(Bin bei Schwagers, wir haben leider keine so anschmiegsame Nachbarin).

Moin.
23 km bei 3 Grad --> rotes Gesicht und kalte Zehen. Aber hübsch war es draußen.

Das Schöne an Homeoffice: Ich kann mittags direkt vor der Haustür eine Runde im "Park"/Wald/Festungsanlage drehen.
Das Doofe daran: Hinterher hat mich die geschwätzige Nachbarin erwischt, und nun muss ich ne halbe Stunde länger arbeiten.

Von Facebook geklaut. Ich habe es ohne Hilfe nicht hinbekommen. Und ihr?

Ich war im ZKM (ein Museum) und habe Pacman und Tennis gespielt. 😊🤓
Unten im ZKM gibt es wechselnde multimediale Ausstellungen. Im Obergeschoss residiert die Dauerausstellung mit Computerspielen.
(mit )

Show more
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.