Follow

Leute, ich habe eine Altersweisheit für euch: Opfert euch bloß nicht für die Firma auf. Keinen Millimeter. Es wird euch nicht gedankt.

(Freundin hat immer 120 - ach was, 150 Prozent gegeben, hatte nun Hörsturz und längere Krankheit und bleibt auf einem Ohr taub - und jetzt kam die Kündigung. Arschlöcher.)

@Nasenspray Meine Frau ist gerade auch auf dem Weg dahin, weiss aber nicht, wie sie aus dem Hamsterrad rauskommen soll. Gibt es Tipps?

@mok24

Sie könnte sich in der #Gewerkschaft nach Untersützung umsehen ( falls sie noch nicht dabei ist beitretet ).
#Gewerkschaften

@mok24

@Nasenspray
Leider lernen die meisten das erst wenn sie komplett überlastet sind.
wichtig ist halt das da jemand ist um die person dann aufzufangen.

@Nasenspray denke das hängt sehr davon ab, welche firma es ist und wie die entscheidenden personen ticken. bei uns gäbe es sowas nicht.

@luebbermann Ja eben. Eine Firma, die gewillt ist, Angestellte auszusaugen, hat genau diese Angestellten nicht verdient.

Klar kann es mal stressig werden. Mit der entsprechenden Wertschätzung und einem "ich sehe dich, das ist nur vorübergehend" ist viel auszuhalten.

Aber leider ticken die meisten Firmen so nicht.

Bis auf die Kündigung (noch zumindest) habe ich die gleiche Erfahrung gemacht. Bei mir ist es ein Tinitus der mein Leben massiv stört.

@Nasenspray
Hat deine Freundin eine Rechtsschutzversicherung? Wenn ja, dann würde ich mal einen RA um Rat fragen.

@tuxi Tut mir leid zu hören.

Sie hatte schon einmal Stress mit einem Ex-Arbeitgeber, ich denke, sie dürfte inzwischen eine Versicherung haben.

@Nasenspray Und diese freundlichen äußerst ehrenvoll ausgzeichneten und über jede moralische Impasslichkeit erhabene Kollegen der menschlichen Gemeinschaft, kalkulieren damit auch noch.

Nein sie leiten einem noch liebevoll mit der Wahl der Worte, mit dem Setting der Situation und dem Anspielung an deine Schwächen noch erst recht in den Abgrund.

@Nasenspray du hast SO recht und es ist leider SO schwer, den Absprung zu schaffen. Mich persönlich hat wohl die Pandemie-Situation davor bewahrt, mich krank zu arbeiten.
Danke dir fürs Teilen deiner Weisheit!

@kassiopeia Freut mich zu hören. Ich hoffe, du wirst nicht rückfällig 😘

@Nasenspray das werden wir wohl im Auge behalten müssen. Mal sehen!

@Nasenspray Joa. Ich hab' meinem Chef auch kürzlich erzählt, was ich von der Situation halte, was ich an Verbesserungen erwarte, welche Chancen ich ihnen dazu gebe - und was sie mich können, wenn das bis spätestens Mitte nächsten Jahres nicht klappt. 🤷‍♂️

@nerdosoph As ist mal ne Ansage! 😁 In manchen Berufsgruppen geht das leichter als in anderen.
Möge dein Chef einsichtig sein!

@Nasenspray Ist er, wie's schien. Er hatte so ein bisschen das Panik-P in den Augen, als ich meinte, dass ich mich durchaus auch in anderen Abteilungen umgucke. Ich bin quasi ziemlich einzigartig in dem was ich so mache.😁

@Nasenspray Aber ich habe jetzt vielleicht einen Padawan, den ich in den Künsten der Macht unterweisen kann. Dann kann ich sogar ganz beruhigt intern weitergucken, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, dass der Laden hinter mir abbrennt. 😂

@nerdosoph Das ist gut für dich. Vielleicht kannst du ja auch für weniger bevorteilte Kolleg*innen Gutes erreichen. 👍

@Nasenspray Der Arbeitgeber gibt nie 120 oder 150 % - der gibt immer 100 % und beschäftigt eine ganze Abteilung, dass das auch niemals ein Cent zu viel ist.

Als Arbeitnehmer ist man nur dazu eingekauft, Leistung mittlerer Art und Güte zu erbringen. Mehr kann man auf Dauer einfach auch nicht.

@Nasenspray
ach menno... Das darf doch nicht wahr sein. Solche Arbeitgeber braucht man nicht

Sign in to participate in the conversation
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.