Follow

Welche Alben haben euch nachhaltig beeinflusst (hinsichtlich Musigeschmack, eigener Musik etc.). Um es einzugrenzen: Jeder darf nur 5 Alben nennen!

----

Which recods had a big influence on you? You're only allowed to name five of them?

1. Obituary - Cause Of Death
2. Opeth - Blachwater Park
3. Metallica - And Justice For All
4. Guns N' Roses - Use Your Illusion
5. Pink Floyd - Wish You Were Here

@MiseryPath
Ok, das ist echt schwer und gefühlt unvollständig, weil ich locker 20 Alben aufzählen könnte, die absolut relevant waren.
1. Marillion - Misplaced Childhood
2. Laibach - Nova Akropola
3. Napalm Death - Harmony Corruption
4. Slayer - Reign in blood
5. Einstürzende Neubauten - Halber Mensch

@Easydor
War da bei halber Mensch nicht auch »…fütt're mein Eo«
Ü-Gung
dabei?
// @MiseryPath

@Easydor
Ja, in einer Zeit (für mich) zwischen Jugend & irgendwas mit "Erwachsenwerden". Und die waren Teil einer, irgendwie hineingeratener, ”Avantgarde“ - Kultur- Mischpoke
// @MiseryPath

@MiseryPath
in zeitlicher Abfolge:
1. Testament - The New Order
2. Death - Human
3. Dream Theater - Awake
4. Death - Symbolic
5. Nevermore - Dreaming Neon Black

@tobomir
Hab mir schon gedacht, dass Death auftauchen wird. Ich hab die selbst erst recht spät entdeckt, deswegen waren andere Alben einflussreicher.

@MiseryPath
Ja... Death ... Individual Thought Patterns auch ein absolut erwähnenswertes Album! Meine klare Nummer 2,5 ;-)

@MiseryPath ich fürchte, das ist bei mir ziemlich durcheinander:
Dire Straits - Money for nothing
Kate Bush - The kick inside
Metallica - black album
ZZTop - Afterburner
Heather Nova - Oyster

@Misery Path
die ersten Jahre:
1. WASP - wasp
2. KREATOR - extreme aggression
3. SODOM - persecution mania
4. DARK ANGEL - darkness descends
5. METALLICA - master of puppets

die Death Metal Jahre:
1. MORBID ANGEL - altars of madness
2. ENTOMBED - left hand path
3. DEATH - spiritual healing
4. OBITUARY - cause of death
5. DEICIDE - deicide

die Gothic Jahre:
1. PARADISE LOST - lost paradise
2. PARADISE LOST - icon
3. TIAMAT - wildhoney
4. THE GATHERING - mandylion
5. TYPE O NEGATIVE - bloody kisses

die Black Metal Jahre:
1. DIMMU BORGIR - enthrone darkness triumphant
2. IMMORTAL - at the heart of winter
3. VENOM - eine kleine nachtmusik
4. MAYHEM - de misteriis dom sathanas
5. ENSLAVED - axioma ethica odini

die ANAAL NATHRAKH Jahre:
1. eschaton
2. hell is empty, all the devils are here
3. vanitas
4. a new kind of horror
5. endarkment

Und ich bin noch lange nicht fertig. Aber vielleicht jetzt mit diesem Account. :-)

@hrtc
Das ist aber eine sehr freie Auslegung der 5 Alben Regel 🤣

@Misery Path Anders war es mir nicht möglich. 😁 Es fehlt auch noch In Flames, Anthrax, DRI, SOD, Slayer, Destruction, Tankard…es gibt so viele, die mich nachhaltig beeinflusst haben. An zwei Momente, die nach dem Entdecken sämtlicher Metalspielarten Gänsehaut verursachten, kann ich mich besonders erinnern: Das erste mal „TYPE O NEGATIVE - bloody kisses“ und der erste Durchlauf von „NINE INCH NAILS - the downward spiral“. Außerhalb des Metals war es „WUMPSCUT - black death“ (das Lied), auch wenn da gesampelte Gitarren dabei sind. Ich dachte nicht, dass mich elektronische Musik so packen kann.

@hrtc@hub.hayfidelity.de

Unfaehr was du hier abziehst /s
🤔 aber ich liebe die Listen ❤️👍

@MiseryPath@metalhead.club
Hier sind es:

PORCUPINE TREE - deadwing

PRIMORDIAL - the gathering wilderness

STRAPPING YOUNG LAD - city

NINE INCH NAILS - the downward spiral

ANATHEMA - alternative 4

@MiseryPath 1. Slayer Reign in Blood 2. Metallica Killem All 3. Motörhead No Remorse 4. Nina Hagen Unbehagen 5. Ärzte Das ist nicht die ganze Wahrheit

@MiseryPath
Paradise Lost - Icon
Project Pitchfork - IO
3rd And The Mortal - Tears laid in earth
Depeche Mode - Violator
Kreator - Coma of souls

@MiseryPath@metalhead.club

1. Black Sabbath - Black Sabbath (Doom) (childhood)
2. Metallica - Master of Puppets (Thrash) (early youth)
3. Einstuerzende Neubauten - Haus der Luege (Avantgarde/Electro) (early youth)
4. New Model Army - Thunder And Consolation (Post-Punk) (youth)
5. Youth of Today - Break Down The Walls (Hardcore) (youth)

@MiseryPath oh Gott, das ist bei mir richtig chaotisch, da ich keinen typischen Musikgeschmack habe und so gut wie jedes Genre höre 😅

1. Arctic Monkeys - The view from the Afternoon
2. Mozart - Symphonie 38-41 (wenn das als Album zählt)
3. Enemy - Lebendig begraben
4. Billie Eilish - Happier than ever
5. Hopsin - No Shame

Also wie gesagt - kein typischer Musikgeschmack 😂 von Alternative, über Rap bis Klassik ist alles dabei

@MiseryPath

1. Mike Oldfield - Tubular Bells
2. J.M.Jarre - Oxygene
3. Wendy Carlos - Switched on Bach
4. A. Dvořák - Sinfonie Nr. 9 "Aus der neuen Welt"

@MiseryPath find' die Frage spannend weil's nicht einfach um "meine 5 Lieblingsalben" geht.

Glaube was mich überhaupt zum (Prog) Rock gebracht hat ist Pink Floyd's Delicate Sound of Thunder. Und von der Comfortably Numb. Weiß noch wie ich das Lied das erste Mal gehört habe.

Metallig wurd's bei mir glaube ich so richtig nach der Fear of a Blank Planet von Porcupine Tree. Nicht weil die selbst Metal ist, sondern wegen Steven Wilson und dessen Kollaborationen mit Opeth und Oprhaned Land.

@inanedirk
Genau, Lieblingsalben sind irgendwie eine langweilige Frage. Ist aber schon cool zu sehen, wie oft Pink Floyd tatsächlich erwähnt wird.

@MiseryPath @necrosis Wooo, immer schwierig. Aber probieren wir es mal:

Eric Clapton - Just one Night
Pink Floyd - The Wall
Dire Straits - Brothers in Arms
Chris Rea - Auberge
Sisters of Mercy - irgendwelche Bootlegs und First and Last and Always

@MiseryPath Moinsen!
1. Scorpions "World Wide Live"
2. Motörhead "Rock 'n Roll"
3. Iron Maiden "Powerslave"
4. Death “Leprosy“
5. Kreator "Terrible Certainty"

Ich könnte noch so viele Platten auflisten,
aber diese Scheiben haben damals meinen Hartwurstmusikgeschmack nachhaltig beeinflusst

@MiseryPath Ich würde mal sagen
1. Die Bestie in Menschengestalt - Die Ärzte
2. Im Himmel ist die Hölle los - EAV
3. Hasenchartbreaker - Knorkator
4. 8-bit Lagerfeuer - Pornophonique (for allem space invaders)
5. Defender of the Crown - Brocas Helm (vor allem Cry of the Banshee)

@MiseryPath@metalhead.club

Wenn es unabhängig von der Musik aus der Kindheit, sondern die ersten Erfahrungen quasi auf eigenen Beinen stehend geht, dann:

1.) Radiohead - Kid A Mnesia
2.) Pearl Jam - Ten
3.) PJ Harvey - Rid of me
4.) Prodigy - Music for the jilted generation
5.) New Model Army - Thunder and Consultation

Im Laufe der Jahre hat sich das alles noch einmal ordentlich weiter entwickelt, aber das sind so meine "roots".

@MiseryPath Rage against the Machine - Rage against the Machine; Bad Religion - Recipe for Hate und The Empire strikes first; Billy Bragg - Back to Basics; Johnny Cash - The Legend of Johnny Cash

@MiseryPath Bei mir ist das kreuz und quer (und wenig metallastig):
1. The Clockwork Dolls: "Dramatis Personae"
2. Philipp Glass & Ravi Shankar "Passages"
3. Suzanne Vega: "Nine Objects Of Desire"
4. Pink Floyd: "The Division Bell"
5. Heather Nova: Glow Stars

@MiseryPath puuh. Da muss ich ein bisschen nachdenken. Ich melde mich später ;)

@MiseryPath
1. Abba - Visitors
2. Queen - Jazz
3. Genesis - Selling England by the pound
4. Mike Oldfield - Tubular Bells
5. Art & Garfunkel - Concert in Central Park

@MiseryPath

Five #music albums with a big influence on me, in chronological order:

Gorillaz - Demon Days
Daft Punk - Discovery
Quincy Jones - This Is How We Feel About "Q" (jazz side)
Chilly Gonzales - Chambers
King Gizzard and the Lizard Wizard - Polygondwanaland

@MiseryPath on second thought, demon days needs to be in the middle of the list

@MiseryPath
Slayer - Reign in Blood
Karat - Der blaue Planet
Roxette - Joyride
Rollins Band - Come in and Burn
Heather Nova - Oyster

@dwardoric @MiseryPath Gehe mit allen dacor… aber warum gerade Joyride und nicht, sagen wir Look Sharp?

@helgenug @MiseryPath Habe Joyride vor Look Sharp kennengelernt, daher die zuerst. Was Gitarre angeht gab es auch heftig viel Einfluß von Tom Petty, aber da eher einzelne Lieder. Obwohl "Wildflowers" ... :-)

@dwardoric @MiseryPath Ok verstehe… 😊 Jaaaaaa Tom Petty!!! Der Knaller! Stevie Nicks Seelenverwandter 🙏🏻🤍

@MiseryPath
1. metallica - s&m
2. blind guardian - imaginations from the other side
3. marillion - marbles
4. within temptation - enter
5. jardin de la croix - 187 steps to cross the universe

@zirak @MiseryPath Wow die S&M? Finde ich persönlich überraschend 😅 Warum wenn ich fragen darf?

@helgenug @MiseryPath Für die Mischung aus Orchester und einer Metalband war ich sehr überrascht und geliebt

@zirak @MiseryPath Ja die Umsetzung war aber auch der Hammer! 🤍🤘🏻

@MiseryPath Ach, eine Liste geht noch:
1. Devin Townsend - ocean machine
2. Depeche Mode - songs of faith and devotion
3. Soundgarden - badmotorfinger
4. Akercocke - words that go unspoken…
5. Wolves In The Throne Room - two hunters

@MiseryPath
Schwierig, das auf 5 Alben zu beschränken.
Miese Regel 😉

Overkill - Under The Influennce
Testament - The Legacy
Death - Human
Morbid Angel - Blessed Are The Sick
Malevolent Creation - Retribution

Die haben mich in meinen Teenagerjahren sehr geprägt.
Es fehlen aber ein paar weitere 😉

@MiseryPath @pludikovsky

Journey: „Escape“
Mike Oldfield: „Tubular Bells“
Saxon: „Crusader“
AC/DC: „Hells Bells“
Johann Sebastian Bach: „Brandenburgische Konzerte“

@MiseryPath

* Depeche Mode - Violator
* The Ramones - It's Alive
* Sisters of Mercy - Floodland
* Apoptygma Berzerk - Welcome to Earth
* Project Pitchfork - IO

...teilweise recht schwer sich auf ein bestimmtes Album pro Band zu beschränken...

@MiseryPath hmm… schwere Aufgabe…

(0. Joan Jett — I Love Rock’n’Roll (Single), damit fing alles an…)

1. Styx — Kilroy Was Here

2. Mike Oldfield — Tubular Bells

3. Iron Maiden — Somewhere In Time

4. Blind Guardian — Somewhere Far Beyond

5. Opeth — Watershed

Und vieles mehr, aber diese fünf machen wohl den Kern aus. Auch wenn ich mittlerweile eigentlich viel mehr härteres Zeugs hör, als diese Liste nahelegt. Aber das hab’ ich alles erst wesentlich später erschlossen.

@Ayreonaut
Ja, es ist echt nicht leicht da die richtigen Alben zu finden. Daher fand ich die Frage aber spannend 😀

@MiseryPath
1. Halloween - Keeper of the Seven Keys Pt. II (mein erstes Metalalbum, hat mir mein Opa aus irgendeinem Grund unaufgefordert geschenkt)
2. Sodom - Agent Orange
3. Bethlehem - Sardonischer Untergang im Zeichen irreligiöser Darbietung
4. Nocte Obducta - Nektar (Teil 1 und 2)
5. Winter - Into Darkness / Eternal Frost

@MiseryPath
Pink Floyd "the dark side of the moon"
Fehlfarben "Monarchie & Alltag"
Depeche Mode "Speak & Spell"

Sign in to participate in the conversation
\m/ Metalhead.club \m/

Metalhead.club is a Mastodon instance hosted in Germany and powered by 100% green energy.